Top Aktuell


Die Aktiven der Chöre treffen sich wieder


Liebe Sängerinnen und Sänger, liebe Freunde!

Nachdem im November des letzten Jahres der Singstundenbetrieb eingestellt werden musste, dürfen sich die Aktiven der Chöre wieder auf ihre Singstunde freuen.
 
Der Vorstand hat umfangreiche Hygienekonzepte erstellt für „Proben im Freien“ und „Proben in Innenräumen“ erstellt, somit dürfen alle Chorgruppen wieder proben. 
 
In diesem Sinne, bleiben Sie gesund.
 
Ihre Liederkranz 1903 Zellhausen

Termine 2021

Unsere vorläufige Planung für das Jahr 2021 steht. Selbstverständlich finden diese Termine nur dann statt, wenn die Corona Situation dies zulässt.

11.07.2021           La Cappella & friends – Konzert

28.-31.07-2021     Wiesenfest

12.09.2021           Kinderchor – Konzert „Die Kinder des Monsieur Mathieu“

17.09.2021            Reine Männersache - Hessischer Kultursommer               

25.09.2021            Reine Männersache - Wettbewerb

02.10.2021           Frauenchorjubiläum 35.1

28.11.201             Konzert zum 1. Advent

Chöre feiern Jahresausklang mit Adventskonzert

Der Kinder und Jugendchor Zellhausen und die Chöre des Liederkranz Zellhausen konzertierten in St. Wendelinus mit dem Adventssingen unter dem Motto: Macht hoch die Tür, nachdem dieses alljährliche Singen 2020 pandemiebedingt ausfallen musste. Aber alle Chöre hatten in den vergangenen Wochen konzentriert geprobt und so konnte dieses Ziel unter den verschärften 2G Plus Bedingungen durchgeführt werden. Der Hygieneplan wurde von den Verantwortlichen angepasst, alle Akteure und Besucher organisierten tagesaktuelle Coronatests, fleißige Helfer- und Helferinnen kontrollierten Impf- und Testnachweise und erfassten die Personendaten.

20211128_153454

Ein Mehraufwand, der sich letztendlich lohnte, konnten fast alle Chorgruppen, wenn auch zum Teil in reduzierter Besetzung Ihr Können präsentieren und für Vorweihnachtliche Stimmung sorgen.

20211128_154122

Der Kinder- und Jugendchor präsentierte sich unter Katja Berkers Leitung in 2 Gruppen und erinnerten die Chöre und Zuhörer, dass Weihnachten mit Freude und viel Spaß gefeiert werden sollte. Der Auftritt schaffte bei allen gute Laune und danach konnten auch 13 der jungen Sänger- und Sängerinnen für 3 beziehungsweise 6 Jahre Singen im Chor geehrt werden. Eine beachtliche Zahl ! So beendeten Sie das Jahr 2021 erfolgreich, in welchem die Aufführung des Musicals Die Kinder des Monsieur Mathieu mit Thomas Gabriel in der Titelrolle, der auch am Konzert als Organist teilnahm, der Höhepunkt war.

20211128_155908

Der Frauenchor des Liederkranz bot in fast vollständiger Besetzung mit Adventsliedern in modernen Bearbeitungen ein vielschichtiges und abwechslungsreiches Porgramm, welches von Roman Zöller am Klavier geleitet und begleitet wurde.

20211128_160431

Danach brachte der Männerchor zwar Coronabedingt in reduzierter Besetzung aber trotzdem in differenzierter Dynamik und intonationssicher weihnachtliche Stücke zum Vortrag. Die Chorfreunde Seligenstadt Zellhausen konnten wegen zu vielen Ausfällen nicht auftreten.

20211128_161054

Abschließend leitete Ralf Emge den gemischten Chor La Cappella des Liederkranz Zellhausen und begann zunächst mit romantischen a cappella Weihnachtssätzen von Max Reger und Josef Gabriel Rheinbeger, bevor ein Wechselspiel mit Orgel und Chor Weihnachtsliederarrangements moderner Komponisten startete. Hier konnten auch die Zuhörer- wegen Corona unter der Maske – einstimmen.

20211128_162525

Daniela Wolf sagte für den Vorstand allen Beteiligten für das Konzert und den Einsatz im vergangenen Jahr Dank und sprach die Hoffnung aus, dass alle gesund und wohlbehalten durch die kommenden schwierigen Wochen kommen mögen. Gemeinsam mit Ihren motivierten Chorleitern wollen alle Chöre im neuen Jahr wieder viele Ziele, die aktuell in Planung sind, angehen und erfolgreich gestalten. Die letzten 2 Jahre waren schwierig, aber das diszipliniert durchgeführte und musikalisch gelungene Adventssingen macht Mut, auch die kommenden Wellen der Pandemie als Chöre zu überstehen und danach motiviert wieder zu musizieren. Der Advent steht ja für die Hoffnung für die kommende Erlösung.


Die Kinder des Monsieur Mathieu

Kinderchor und Mandolinenorchester bezaubern mit Musik und Schauspiel

20210912_174340Am Sonntag strahlte im Park des Musikzentrums St. Gabriel nicht nur die Sonne: zahlreiche Zuschauer erlebten eine hinreißende Musicalversion des Films „Die Kinder des Mr. Matthieu“. Dank Akquise engagierter Sponsoren konnte der rührige Veranstalter Liederkranz Zellhausen in Kooperation mit dem Mandolinenorchester des Odenwaldklubs Eppertshausen und dem Musikzentrum St. Gabriel den 40 jugendlichen SängerInnen und dem 30 köpfigen Mandolinenorchester eine professionelle Bühne bieten, deren Technik die Kinder perfekt für einen fulminanten Auftritt nutzten.

20210912_174347Ob Musik, Schauspiel, Soli oder Chorgesang: von den Kleinsten (Vorschulalter) bis zu den Jugendlichen standen alle unter der musikalischen Leitung von Katja Berker, die auch Dirigentin des Mandolinenorchesters ist. Unter der Regie von Sophie van der Smissen (Theresien Kinder- und Jugendhilfezentrum) entfaltete sich ein munteres und abwechslungsreiches Geschehen auf der Bühne, das immer wieder von wunderbarer Musik ergänzt wurde.

20210912_174620Kinderchor und Mandolinenorchester – eine bezaubernde Klangkombination, die das französischen Flair des Films sehr gut traf. Hinter dem Geschehen stehen die Organisatoren des Liederkranz Zellhausen, angeführt von Daniela Wolf. Glücklich war auch die Besetzung des Mr. Matthieu, einem engagierten Musikpädagogen, der über die Musik den Kindern Kraft für ihr Leben gibt: Thomas Gabriel spielte im Prinzip die Rolle seines Lebens. In diesem Zusammenhang ist auch die Wahl des Aufführungsortes zu sehen, spielen sich im ehemaligen Kloster St. Gabriel doch auf vielen Ebenen Jugendhilfsprojekte ab.

Großer Applaus für alle Ausführenden!

20210912_18101420210912_17481320210912_17551120210912_180427

Jahreshauptversammlung 2021

  • Rückblick auf die Jahre 2019/2020
  • Ehrungen u.a. mit Alfons Wolf für 75 Jahre Sänger des Männerchores
  • Entlastung und Neuwahl des Vorstandes

Zur Jahreshauptversammlung für die Jahre 2019 und 2020 hatte der Gesangverein Liederkranz 1903 Zellhausen seine Mitglieder am Freitag, den 16. Juli 2021 in das Bürgerhaus Zellhausen eingeladen. Unter Beachtung des vom Vorstand erstellten Hygienekonzepts begrüßte der Vorsitzende Holger Wolf die erschienenen Mitglieder.

Zu Beginn gedachte die Versammlung der verstorbenen Mitglieder der vergangenen beiden Jahre. In 2019 verstorben sind: Waldemar Straub, Willi Friedrich, Willi Rachor, Uwe Schlett, Rosemarie Guth, Heribert Schmitt, Hans Wondrak. In 2020 verstorben sind: Herbert Hörnig, Margit Zöller, Ignaz Völker, Winfried Kuchenbrod, Wolfgang Woite.

Im Anschluss folgte die Ehrung langjähriger Mitglieder durch den Verein sowie der aktiven Sänger durch den scheidenden Vorsitzenden des Sängerkreises Offenbach Siegfried Roeth. Im Einzelnen waren dies:

25 Jahre Mitglied: Brigitte Geidel, Rita Unger: 25 Jahre Sänger: Frank Braun, Gerd Roth: 40 Jahre Sänger: Volker Haus, Reiner Merget; 50 Jahre Mitglied: Thadäus Kneisel; 60 Jahre Mitglied: Heinz Herr; 65 Jahre Sänger: Winfried Wolf; 70 Jahre Sänger: Reinhold Merget; 75 Jahre Sänger: Alfons Wolf; 75 Jahre Mitglied: Josef Kuhn.

Aus diversen Gründen waren einige Mitglieder persönlich nicht anwesend. Die Ehrungen und Übergabe der Präsente werden durch Vorstandsmitglieder nachgeholt.

Es folgten nun die Berichte der einzelnen Chorgruppen. Daniela Wolf als Verantwortliche für den Kinder- und Jugendchor blickte auf das im Jahr 2019 präsentierte Musical „Paul Pinguin will´s wissen“ sowie die Mitwirkung an der Adventskantate am 01. Advent zurück. Bevor der Corona-Lockdown im März 2020 die Kids in die „Stimmlosigkeit“ schickte, bereicherte die Gruppe als Piraten verkleidet mit einem Auftritt die Närrische Sitzung des Vereins. Mit der Wiederaufnahme des Probenbetriebes im Schulhof der Freien Schule Seligenstadt-Mainhausen bereiteten sich die Kinder auf ein im September im Rathausinnhof Seligenstadt durchgeführtes Gemeinschaftskonzert mit La Cappella und der Reinen Männersache vor. Der für den Oktober unter dem Motto „Kinderchor trotz(t) Corona“ geplante Halt des Sing-Buses im Rahmen der Sing-Bus-Tour der Deutschen Chorjugend musste aufgrund steigender Inzidenzen abgesagt werden. Mit digitalen Proben begannen die Kinder dann unter der Leitung von Katja Berker die Probenarbeit für das Musical-Projekt „Die Kinder des Monsieur Mathieu“, das am Sonntag den 12. September in Kooperation mit dem Zupforchester Eppertshausen und dem Musikzentrum St. Gabriel auf dem dortigem Gelände Opern Air präsentiert wird. Mittlerweile werden hierfür auch wieder Präsenzproben durchgeführt. Ehemalige Sänger/-innen des Chores begleiten die Proben mit Filmaufnahmen für ein „Making Off“ und werden auch die Endversion am 12. September filmen. Für den Jugendchor besteht am 24. November 2021 die Möglichkeit, beim „Eine-Welt-Oratorium“ von Thomas Gabriel in Heidenheim bei Stuttgart mitzuwirken. Der Kinderchor wird dann am 1. Advent noch am Adventskonzert des Vereins in der Kirche St. Wendelinus teilnehmen.

Petra Modro berichtete als Sprecherin des Frauenchores u.a. von dem aufgrund fehlender Zusagen befreundeter Chöre abgesagten Jubiläumskonzert anlässlich des 35-jährigen Jubiläums im Jahr 2019. Pandemiebedingt musste auch der für den 21. März vergangenen Jahres geplante Ersatztermin des Konzertes, für das die Organisation bereits abgeschlossen war, abgesagt werden. Nachdem der Probenbetrieb dann von August bis Oktober letzten Jahres mit Outdoor-Proben wieder stattfand, verursachte der erneute Lock-Down nochmals eine Zwangspause. Nach über sieben Monate Pause konnten die Frauen dann am 21 Juni dieses Jahres im Saal des Schwanens wieder an den Start gehen. Sollte die Probenbeteiligung die für diesen Raum lt. Hygienekonzept zulässige Zahl von 24 übersteigen, werden die Proben dann wieder in der Trauerhalle am Neuen Friedhof stattfinden. Die Durchführung des bereits erwähnten Jubiläumskonzertes des Frauenchores ist, vorbehaltlich der weiteren Entwicklung der Beschränkungen und Auflagen, für den 02. Oktober dieses Jahres geplant.

Highlight der Chorgruppe La Cappella war aus musikalischer Sicht der Sprecherin Sabrina Berktold zufolge das am 10. November 2019 zusammen mit der Kammerphilharmonie Mannheim anlässlich seines 25jährigen Bestehens durchgeführte Jubiläumskonzert „Preis sei dem Herrn“ in St. Marien Seligenstadt. Nach einem im Februar 2020 noch durchgeführten Probenwochenende musste auch hier der Präsenz-Probenbetrieb aufgrund des Lock-Downs eingestellt werden. Allerdings konnte mit Zoom-Proben der Probenbetrieb in digitaler Form aufrecht erhalten bleiben. Mit der Durchführung des bereits erwähnten Konzertes im Rathausinnenhof Seligenstadt im September mit der Aufführung einzelner Stücke aus dem Repertoire konnte man wieder ein Stück Normalität gewinnen. Nach Wiederaufnahme der Präsenzproben in diesem Jahr legte man zunächst einmal Priorität auf die Pflege des vorhandenen Repertoires. Ziel für das Jahr 2022 könnte die Teilnahme am Deutschen Chorfest in Leipzig mit einer Konzertaufführung von Werken von Felix-Mendelssohn- Bartholdy sein.

Ähnlich wie bei den anderen Chören ruhte der Probenbetrieb des Männerchores im vergangenen Jahr größtenteils. Ebenso konnten keine Veranstaltungen oder Feste befreundeter Vereine besucht werden. Bei der der Wiederaufnahme der Proben am 11. Juni dieses Jahres konnten einige ehemalige Sänger begrüßt werden. Die Probenarbeit des Männerchores unter der Leitung von Roman Zöller richtet sich ebenfalls auf die Pflege des vorhandenen Repertoires.

In Vertretung des nicht anwesenden ehemaligen Chorsprechers Christian Fröhlich berichtete Klaus Rachor auch von den Aktivitäten der Reinen Männersache. So nahm die Chorgruppe im Oktober 2019 erfolgreich an einem Chorfest in Freigericht-Bernbach teil, an dem man mit der Tageshöchstwertung aller teilnehmenden Vereine auch den Meisterpreis gewinnen konnte. Geplante Teilnahmen an einem Konzert in Karben, dem Hessentag in Bad Vilbel sowie am Abschlusskonzert des Kultursommers 2020 am 18. September im Kreishaus Dietzenbach fanden coranabedingt nicht statt. Neben Auftritten bei den Fastnachtssitzungen der Harmonie und des Liederkranzes waren das bereits erwähnte Gemeinschaftskonzert mit dem Kinder- und Jugendchor und La Cappella im Rathausinnenhof Seligenstadt sowie die Gestaltung eines Kantatengottesdienstes in der Basilika die einzigen Aktivitäten der ebenfalls unter Roman Zöller stehenden Chorgruppe.

Auch die aus Mitgliedern der Turngemeinde Seligenstadt und des Liederkranzes Zellhausen bestehenden Chorfreunde mussten dem Bericht von Winfried Wolf zufolge coronabedingt kürzertreten. Eine geplante Jubiläumsveranstaltung zum 25-jährigen Bestehens der Gruppe konnte ebenso nicht durchgeführt werden wie die in der Vergangenheit erfolgten Besuche und Auftritte in Alten- und Pflegeheimen. Da einige Sänger ihr Engagement alters- und krankheitsbedingt beenden mussten, wird zur musikalischen Begleitung von Trauerfeiern mittlerweile Lieder einer aufgenommenen CD abgespielt. Die aktuell unter der Leitung Edmund Massoth (musikalisch) und Horst Schlett (Sprecher) stehende Gruppe beabsichtigt das 25jährige Bestehen im kommenden Jahr nachzufeiern. Die Chorproben finden mittlerweile im zweiwöchigem Rhythmus anstelle im Alten Rathaus im Saal des Schwanens statt.

Von der letzten unter seiner Leitung als Sitzungspräsident stehenden Närrischen Sitzung berichtete Volker Haus und dankte allen Akteuren sowie Helfern auf und hinter der Bühne mit einem dreifach donnernden helau.

Wie bereits bei vorangegangenen Jahreshauptversammlungen praktiziert dankte der Verein anschließend stellvertretend für die zahlreichen Helfer zwei Personen für ihr Engagement der vergangenen Jahre. In diesem Jahr waren dies Loni Kraus und Leander Merget, der krankheitsbeding allerdings nicht anwesend sein konnte. Petra Modro beschrieb in einem kleinen Abriss ihre Aktivitäten und Verdienste zum Wohle des Vereins.

Über die zwischenzeitlichen Veränderungen der Nutzung des Proberaumes im Gasthaus „Zum Schwanen“ aufgrund des Eigentümerwechsels informierte Holger Wolf. Aufgrund unklarer Probemöglichkeiten für die Chorgruppen auch durch Wegfall der Räumlichkeit im Alten Rathaus nahm der Verein im vergangenen Jahr Kontakt mit anderen Ortsvereinen sowie aller Fraktionen der Gemeinde auf, um Möglichkeiten der Durchführung des weiteren Probenbetriebes zu eruieren. Erfreulicherweise hat die Gemeinde zwischenzeitlich mit dem Eigentümer einen Mietvertrag für den Saal geschlossen der die weitere Nutzung des Saales als Probemöglichkeit aller Chöre ermöglicht. Im Gegenzug wird der Verein für eine regelmäßige Reinigung des Saales, der auch für Fraktionssitzungen oder für sonstige Veranstaltungen nach vorheriger Anfragen bei der Gemeinde genutzt wird, sorgen.

Es schloss sich nun der Bericht über die Mitgliederbewegung der vergangenen beiden Jahre durch Bärbel Malsy an. Zum 31.12.2020 verzeichnet der Verein einen Mitgliederstand von 284 Personen, was im Vergleich zum 31.12.2018 eine Verringerung von 13 Mitgliedern bedeutete. Dies war überwiegend mit Austritten aus den Reihen des Kinder- und Jugendchores begründet.

Den Kassenbericht der beiden Geschäftsjahre übermitteltet Thomas Jakob. Trotz der Einbußen aufgrund ausgefallener Veranstaltungen oder Konzerte konnte er von einem ausgeglichenen Etat berichten was allerdings nur durch Zuschüsse oder Spenden möglich war. Seinen Dank richtete er entsprechend in diesem Zusammenhang der politischen Gremien sowie der zahlreichen Spender.

In ihrer Funktion als Revisorin konnte Sabrina Berktold dem aus beruflichen Gründen ausscheidenden Rechner Thomas Jakob eine einwandfreie Buch- und Kassenführung bescheinigen und bat die Versammlung diesen sowie Bärbel Malsy als zweite Rechnerin zu entlasten. Dies erfolgte einstimmig durch die Versammlung ebenso einstimmig wie die des Gesamtvorstandes. Da Volker Haus bereits im vergangenen Jahr bzw. Sabrina Berktold in diesem Jahr turnusmäßig als Revisoren ausscheiden, war die Wahl zweier Revisoren erforderlich. Die der Versammlung vorgeschlagenen Christine Koch und Birgit Krämer wurden einstimmig gemeinsam mit der noch ein Jahr im Amt befindlichen Eva-Maria Westphal als Revisoren gewählt.

Im Anschluss folgte noch die Neuwahl des Gesamtvorstandes. Die als Wahlleiterin fungierende Claudia Wasch erhielt aus der Versammlung keine Vorschläge oder Bereitschaften einer Nachfolge für den Posten des Rechners. Das bislang bestehende Vorstandsteam stand für eine weitere Amtszeit zur Verfügung und wurde für die kommenden zwei Jahre ohne Gegenstimme durch die Versammlung bestätigt. Die Position des Rechners wird bis zur nächsten turnusmäßigen Versammlung im Frühjahr 2022 kommissarisch von Holger Wolf übernommen, der im Gegenzug allerdings seinen Posten als Vorsitzender des Vereins ruhen lässt. Der Vorstand setzt sich demnach wie folgt zusammen: Petra Modro u. Daniela Wolf (Vorsitzende), Holger Wolf (kommissarischer Rechner), Bärbel Malsy (stellv. Rechner), Frank Merget (Schriftführer), Sabrina Berktold, Sabine Merget, Klaus Rachor (Chorsprecher La Cappella, Männerchor, Reine Männersache).

Halloween 2020

Wir bleiben auf Abstand, aber unsere Kürbisse stehen beisammen - gemeinsam sind wir stärker: Kinder- und Jugendchor Zellhausen

Kuerbis3Kuerbis2Kuerbis1

Konzert im Rathausinnenhof

Chorgesang mit Abstand und Hygienekonzept – 13.09.2020

Gärten, Vereinsgrundstücke, Schulhöfe, das waren im Sommer für viele Chöre die angesagten Probenorte, um in der Corona-Pandemie mit Abstand und Hygieneregeln zu singen. Die Chorformationen Kinder- und Jugendchor, Reine Männersache und La Cappella aus Zellhausen haben mit ihren Chorleitungen Katja Berker, Roman Zöller und Ralf Emge und allen Sängerinnen threema-20200918-165046-d6b8b813477a2b7bund Sängern, die sich auf das Konzept einlassen konnten und wollten die Sommermonate genutzt, um ihr Repertoire aufzufrischen und zu pflegen. Daraus entstand die Idee, die Ergebnisse dieser besonderen Proben open-Air in einem kleinen Konzert zu präsentieren und somit ein musikalisches Lebenszeichen zu setzen. Aus den guten Erfahrungen mit Konzerten im Rathausinnenhof in Seligenstadt in der Vergangenheit entwickelten die Verantwortlichen des Liederkranz Zellhausen ein tragbares Konzept.

Und so präsentierten sich die Chöre am Sonntag, den 13.09.2020 bei wunderbarem spätsommerlichen Wetter vor dem Romanischen Haus. Aufgrund der begrenzten Besucherzahl wurde das gut einstündige Programm zweimal aufgeführt, so dass alle Chormusikinteressierten in den Genuss des abwechslungsreichen und stimmungsvollen Programms kommen konnten. La Cappella mit threema-20200918-165034-9b989cc13b76a88cChorleiter Ralf Emge präsentierte in seinen beiden Auftritten die Unterhaltungsmusik vergangener Jahrhunderte: Madrigale des 16. und 17. Jahrhunderts aus England, Italien und Frankreich sowie einige von Felix Mendelssohn-Bartholdys Chorliedern aus der Sammlung „Lieder im freien zu Singen“ aus dem 19. Jahrhundert. Der Chor konnte dabei seine stilistische Variabilität und seine große dynamische threema-20200918-165106-5fe5a9bb4bca331aBandbreite aufs Beste zeigen. Dass der Titel „Lieder im freien zu Singen“ jetzt in der Corona-Pandemie ganz wörtlich genommen programmatisch für den Chorgesang geworden ist, damit konnte niemand rechnen.

Mit unterhaltsamer Musik aus dem 20. und 21. Jahrhundert erfreute die „Reine Männersache“ unter der Leitung von Roman Zöller das Publikum, Chorhits zum Thema Männer und Frauen, Pop, threema-20200918-170140-eaa19354ff816944Gospel aber auch die romantische „Wahre Liebe“ von Leos Janacek wurden gesanglich überzeugend und mit viel Persönlichkeit dargeboten.

Im ersten Konzert am Nachmittag trat auch der Kinder- und Jugendchor Zellhausen mit seiner begeisternden Chorleiterin Katja Berker auf. Die jungen Sängerinnen und Sänger sangen mit klaren Stimmen und wunderbarer sauberer Intonation Lieder und Songs aus Afrika, vom Frühling und Herbst und den Cup-Song aus Pitch-Perfekt mit der entsprechenden Becher-Percussion.

Allen Chören gelang es hervorragend, die besondere Akustik und die Atmosphäre des Ortes zu nutzen und die eigene Freude am Musizieren an das Publikum zu transportieren.

Kinder- und Jugendchor gestaltet Regenbogen am Bürgerhaus

Wir schaffen das

„Ich habe richtig Sehnsucht nach Euch Kindern!“, so spricht die Chorleiterin Katja Berker in ihren digitalen Zoom-Proben zu den jüngsten Sängerinnen und Sängern aus Zellhausen.Regenbogen2020Katja Berker

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie ruht der reguläre Probenbetrieb. Da es für das Singen in Gruppen eine große Anzahl an Auflagen und Unsicherheiten gibt, ist es derzeit noch unklar, wann und in welcher Form das gemeinsame Singen wieder aufgenommen werden kann.


„Gesundheit geht vor“, da sind sich alle Verantwortlichen beim Gesangverein des Liederkranz Zellhausens einig. Und dennoch wird nach Möglichkeiten gesucht, wie man trotz Abstandsregelungen in Kontakt bleiben kann.

So entstand zum einen die Idee der virtuellen Zoom-Treffen und Katja Berker verschickt Übe-Videos für Zuhause. Seit vergangenem Montag wurde nun auch noch ein sichtbares Zeichen gesetzt: Die Kinder und Jugendlichen waren kreativ und gestalteten einen musikalischen Regenbogen, der an der Fensterfront des Bürgerhauses Zellhausen bewundert werden kann. Regenbogen2020

„Bis wir die Noten wieder gemeinsam zum Klingen bringen können, brauchen wir noch ein wenig Geduld, aber zu Hause dürft Ihr Euren Eltern täglich aus Eurer Notenmappe vorsingen!“ Mit diesen Worten verabschiedet sich Katja Berker von den Kids und alle hoffen, dass es bald und gesund weiter gehen wird.

Update Mai 2020

Grüße von Deinem Gesangverein!

Wir hoffen, Ihr seid alle wohlauf und bisher gut und vor allem gesund durch die vergangenen Wochen und die „Neue Normalität“ gekommen!?

Als wir am 15. Februar unsere Närrische Sitzung im Bürgerhaus gefeiert haben, hätte sich sicher keiner von uns träumen lassen, dass dieser Abend für viele Monate die vorläufig letzte Veranstaltung unter der Regie des Liederkranzes sein würde.

Der reguläre Probenbetrieb ist seit dem 13. März ausgesetzt, das Frauenchorjubiläum unter der Beteiligung vieler befreundeter Chöre wurde abgesagt. Ob wir im Sommer zusammen auf dem Wiesenfest anstoßen können, steht noch in den Sternen.

Auch unsere Mitgliederversammlung konnte nicht regulär abgehalten werden. Glücklicherweise haben wir die letzten Jahre verantwortungsvoll gewirtschaftet und so sind die Bezüge unserer treuen und engagierten Dirigenten auch dank Eurer Mitgliedsbeiträge noch für einige Monate sicher finanziert.

Wir alle merken, wie sehr uns das Singen fehlt. Und vor allem fehlt Ihr uns: die Menschen, mit denen wir uns regelmäßig treffen und zum Teil seit Jahrzehnten Chorgemeinschaft leben.

Was können wir Euch sonst noch heute sagen!?
Wir - Euer Vorstandsteam - sind im regen Austausch miteinander und beraten mit unseren Dirigenten sehr aufmerksam die dynamischen Entwicklungen rund um die (gesundheits-)politischen Entscheidungen, die stets Auswirkungen auf unser Vereinsleben haben.

In den Chorgruppe entstehen zwischenzeitlich wundervolle Initiativen, wie man trotz „Corona“ in Kontakt bleiben kann: Die Sänger*innen von lacapella singen in Kleingruppen am Computer mit ihrem Dirigenten Ralf Emge und Katja Berker gestaltet mit den Kinderchorkindern u.a. eine Collage am Alten Rathaus.

Seid versichert, dass wir uns über die gegebenen Kanäle bei Euch melden, wenn es Änderungen gibt, die Zusammenkünfte unter dem „Liederkranz-Dach“ wieder in verantwortbarem Rahmen möglich machen!

Bis dahin haltet Euch gesund und pflegt ein gutes Miteinander wo immer es Euch bis zu einem Wiedersehen möglich ist!

Mit freundlichem Sängergruß
Holger Wolf, Petra Modro, Daniela Wolf

Impressum

Gesangverein Liederkranz 1903 Zellhausen
Am Bahnhof 4
63533 Mainhausen


Vertretungsberechtigter Vorstand:
Petra Modro – Daniela Wolf – Holger Wolf

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links unter www.liederkranz-zellhausen.de.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Verantwortlich für Internetauftritt:
Holger Wolf
email: info@liederkranz-zellhausen.de

Datenschutzerklärung

Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Der Gesangverein Liederkranz 1903 Zellhausen nimmt den Schutz personenbezogener Daten seiner Mitglieder und seiner Partner ernst; er hat durch technische und organisatorische Maßnahmen sichergestellt, dass die gesetzlichen Vorschriften über den Datenschutz sowohl von ihm als auch von externen Dienstleistern beachtet und eingehalten werden.

Die Beachtung dieser Verpflichtung wird vom Verein regelmäßig kontrolliert. Die Erhebung, Verarbeitung, Nutzung und Weitergabe von Daten erfolgt zum einen mit Einverständnis des Dateninhabers, andererseits ausschließlich zum Zweck der Erfüllung der Pflichten des Vereins.
Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nur aus zwingenden Gründen und im Interesse des Vereins. Das betroffene Vereinsmitglied hat jederzeit die Möglichkeit, sich über die Verwendung und den Verbleib seiner geschützten Daten zu informieren; er hat Anspruch auf Dokumentation der Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen in Bezug auf ihn. Er hat das Recht, jederzeit eine erteilte Einwilligung zu widerrufen und die Löschung seiner Daten zu verlangen, Art. 17 DS-GVO.

Partner des Vereins und Dritte werden durch die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen durch die Verantwortlichen des Vereins in gleicher Weise geschützt. Es findet kein Verkauf oder keine unentgeltliche Weitergabe von Daten Dritter oder Partner des Vereins statt.

Mit erforderlichen externen Dienstleistern, denen personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt werden müssen, ist durch Abschluss eines entsprechenden Vertrages sichergestellt, dass die Datenschutzbestimmungen in gleicher Weise auch vom beauftragten Unternehmen eingehalten werden.

Im Fall des Widerrufs oder der Anzeige von falsch erhobenen Daten werden diese sofort gelöscht, Art. 21, 18 DS-GVO. Auf das Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO i. V. m. § 19 BDSG) wird ausdrücklich hingewiesen.
Für uns zuständig ist :
Der Hessische Datenschutzbeauftragte , Postfach 3163, 65021 Wiesbaden
Telefon: +49 611 1408 – 0 / Telefax: +49 611 1408 - 611

Für Datenschutz und Datenverarbeitung in unserem Verein Verantwortlich:
Holger Wolf